Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Aus der Region

In allen Bistümern neue Rekorde erreicht

Sternsinger

Leipzig (br/tdh) - Die Sternsinger sind weiter auf Erfolgskurs. Im Bistum Görlitz zum Beispiel steigerten sie sich nach einer Hochrechnung des Kindermissionswerkes von 42 000 Mark im Vorjahr auf 50 000 Mark im Jahr 1999. Im vergangenen Jahr konnten mit den Gaben der Sternsinger des Bistums Görlitz zwei Kinder- und Jugendprojekte unterstützt werden; 1999 werden es drei sein. Auch in den Nachbarbistümern haben die Sternsinger ihr Ergebnis gesteigert: Im Erzbistum Berlin stieg die gesammelte Summe von 296 000 Mark im Vorjahr auf 317 000 Mark, im Bistum Magdeburg von 249 000 auf 260 000 Mark. Etwa tausend Mädchen und Jungen aus mehr als 100 Gemeinden waren im Bistum Magdeburg unterwegs. Bischof Leo Nowak zeigte sich vom guten Ergebnis der Sternsinger erfreut: "An den Sternsingern kann jeder sehen, wie lebendig, bunt und einladend Kirche sein kann." Auch im Bistum Erfurt wurde eine neue Rekordmarke erreicht. Kamen 1998 noch 399 000 Mark zusammen, sind es in diesem Jahr bereits etwa 410 000 Mark. Rund 260 000 Mark haben die Sternsinger im Bistum Dresden-Meißen nach einer Hochrechnung gesammelt. Damit hätten sie ihr Vorjahresergebnis um rund 14 000 Mark verbessert. Mit diesem Geld könnten nun 13 Projekte unterstützt werden

Auch bundesweit haben die Sternsinger wieder ein Rekordergebnis erreicht: Nachdem sie im vorigen Jahr 52,4 Millionen Mark zusammengetragen haben, liegt der Betrag diesmal bei über 54 Millionen Mark. Mit dem Geld werden weltweit etwa 2 700 Projekte für Kinder in Not unterstützt. Es werden Ernährungsprogramme verwirklicht, Gesundheitsdienste finanziert, Kindergärten und Schulen gebaut, Kinderdörfer für Straßenkinder errichtet und Einrichtungen für behinderte Kinder geschaffen. Der Präsident des Kindermissionswerkes, Prälat Arnold Poll, sagte in Aachen: "Ich kann diese Aktion nur als Geschenk des Himmels sehen. Sie zeigt unsere Kirche, wie sie sein muß: froh, hoffnungsvoll, missionarisch, auf dem Weg zu den Menschen. Sie ist für die Kinder in Not in vielen Ländern die große Hoffnung auf dem Weg ins dritte Jahrtausend. Die Träger der Aktion Dreikönigssingen, das Kindermissionswerk und der Bund der deutschen katholischen Jugend, danken allen Sternsingern und ihren Helfern

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 6 des 49. Jahrgangs (im Jahr 1999).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Sonntag, 14.02.1999

Aktuelle Empfehlung

Der TAG DES HERRN als E-Paper - Jetzt entdecken!

Aktuelle Buchtipps