Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Bistum Erfurt

Arbeit der Gruppenleiter anerkennen

DPSG

Uder (dpsg/tdh) - Die Förderung des Ehrenamtes im Freistaat Thüringen war eines der zentralen Themen der diesjährigen Diözesanversammlung der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG), Diözesanverband Erfurt. Vom 12. bis 14. März 1999 trafen sich dazu 35 Vorsitzende und Delegierte aus sieben Pfadfinderstämmen Thüringens im Pfadfinderzentrum in Uder. Als Gäste waren die Hildesheimer Diözesanvorsitzend, Christa Schmets, der Diözesanvorsitzende aus Magdeburg, Michael Kothe, und aus dem Bistum Erfurt BDKJ-Präses und Diözesan-Jugendpfarrer Stephan Riechel sowie BDKJ-Geschäftsführer Robert Weidler nach Uder gekommen

Im Studienteil der Diözesanversammlung wurde ein Positionspapier des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in Thüringen zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für ehrenamtliche Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter diskutiert. Die ehrenamtliche Arbeit muß gestärkt und gesellschaftspolitsch als notwendig und sinnvoll anerkannt werden, darüber waren sich die Delegierten weithin einig. Als Verbesserung der Rahmenbedingungen gelten zum Beispiel die Erstattung von Sachausgaben, besondere Vergünstigungen im öffentlichen Bereich bis zur gesetzlichen Verankerung von Freistellungen für Lager, Fahrten, Seminare und eigene Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen

Wenn freie Träger der Kinder- und Jugendarbeit wie die DPSG das ausgleichen, was Kommunen und Gemeinden nicht mehr leisten können oder wollen, müssen sie entsprechende Unterstützung erfahren, so die Delegierten. Mit einem einstimmig verabschiedeten Antrag forderte die DPSG den BDKJ auf, diese Interessen in den landespolitischen Gremien, insbesondere bei den Landtagswahlen, einzufordern. Der DPSG-Diözesanverband werde diese Forderungen mit Rat und Tat unterstützen und seinerseits bei entsprechenden Veranstaltungen vertreten, hieß es

Während der Versammlung wurde Kaplan Mathias Mötzung aus Leinefelde mit großer Mehrheit für drei Jahre zum Diözesankuraten, dem geistlichen Begleiter des Diözesanverbandes, gewählt. Weitere Schwerpunkte waren der Bericht des Vorstandes über die geleistete Arbeit sowie ein Rückblick auf die Aktivitäten der einzelnen Pfadfinderstämme im Jahr 1998. Das Thüringer Pfadfinderwerk St. Georg e.V. als Trägerwerk informierte über die finanzielle Situation. Zudem wurden die diözesanen Veranstaltungen in diesem Jahr geplant. Die Diözesanversammlung endete mit einem gemeinsamen Gottesdienst am Sonntagmorgen

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 13 des 49. Jahrgangs (im Jahr 1999).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Sonntag, 04.04.1999

Aktuelle Empfehlung

Der TAG DES HERRN als E-Paper - Jetzt entdecken!

Aktuelle Buchtipps